Bie­re

Klas­si­ker

Kel­ler Pils

Der unfil­trier­te Klas­si­ker. Hell, blu­mig und unglaub­lich süf­fig mit akzen­tu­ier­ter Hop­fig­keit und Bit­te­re. Für unser Kel­ler Pils ver­wen­den wir ein abge­stimm­tes Trio von tsche­chi­schen Hopfensorten.

Pale Ale

Ein hel­les ober­gä­ri­ges Bier nach „West Coast“ Vor­bild. Der zurück­hal­ten­de Malz­cha­rak­ter dient ledig­lich als Bett für die Hop­fig­keit, die hier mit leicht exo­ti­scher Fruch­tig­keit und erfri­schen­der Her­be den Ton angibt.

Brun­hil­de

Die dunk­le Schön­heit im fruch­ti­gen Umhang. So hat sich Brun­hil­de in Hil­des­heims Her­zen einen Platz errun­gen und darf auf kei­nem Stadt­fest feh­len. Eine viel­fäl­ti­ge Kom­po­si­ti­on aus Spe­zi­al­mal­zen und Hop­fen von 3 Kon­ti­nen­ten von vol­lem Cha­rak­ter und süß-her­bem Ausklang.

Moritz­ber­ger Bock

Der hel­le Bock kommt ganz unge­stüm daher und lässt dich ent­spannt dem Fei­er­abend ent­ge­gen­rei­ten. Er for­dert nicht und lässt Platz für Gedan­ken Erin­ne­run­gen. Zum Bei­spiel dar­an, dass am Moritz­berg ein noch heu­te begeh­ba­rer his­to­ri­scher Fel­sen­kel­ler besteht, wo einst die Vik­to­ria Braue­rei ihr Bier einlagerte.

Sea­son

Alt

Unser Alt ist rös­tig und herb und bie­tet trotz sei­nes mode­ra­ten Alko­hol­ge­halts ein vol­les Erleb­nis, bei dem nichts zu kurz kommt. Bit­ter, süß­lich, hop­fig-fruch­tig. Kein Fan von Röst­aro­ma­tik? Pro­biers mit unse­rem „Spe­cial“.

Stout

Tief­schwarz und rös­tig, aber kein Schwer­ge­wicht wie man es bei der Far­be ver­mu­ten könn­te. Der mode­ra­te Alko­hol­ge­halt und die leich­te Rest­sü­ße machen unser Stout zu einem Bier von dem man gut und ger­ne ein paar trin­ken kann, ohne aus den Lat­schen zu kip­pen. Röst­mal­ze sor­gen für die an Kaf­fee erin­nern­de Aromatik.

Buche

Rauch­bie­re sind in unse­ren Brei­ten­ge­rad eine Sel­ten­heit. Wir lie­ben den Rauch als zusätz­li­che Kom­po­ne­te. Die Buche ist ein leicht ange­rauch­tes hel­les und zugleich hop­fi­ges Bier.

Blut­bu­che

Als Pen­dant zur Buche kommt die Blut­bu­che ins­ge­samt stär­ker daher. Dunk­le Mal­za­ro­men und mehr Rauch­malz sor­gen für ein sat­tes Bier das dich in den rau­chi­gen Bier­him­mel bläst.

Stark­stramp­ler

Hell und hop­fig wie ein Pils, aber von allem ein biss­chen mehr. Das Tou­ren­ge­päck der Hell­De­athRi­ders soll­te nicht zu schwer wie­gen, wes­halb wir den Treib­stoff etwas ver­dich­tet haben. Aber Vor­sicht! Zu viel Gas geben soll­te man hier nicht!

Spe­cial

Das „Spe­cial“ ver­eint die Hop­fung des Kel­ler Pils mit einer kräf­ti­gen, süß­li­chen Mal­zig­keit und fruch­tig-est­ri­gem Ale-Cha­rak­ter. Wun­der­bar aro­ma­tisch, aber nicht mäch­tig und leich­ter kar­bo­ni­siert. Ein Bier, bei dem sich Hefe, Hop­fen und Malz auf Augen­hö­he begegnen.

Amber Ale

Die Hop­fen­sor­te für unser bern­stein­far­be­nes Ale vari­iert von Jahr zu Jahr. Ein­ge­braut in ein leicht kara­mel­li­ges Malz­bett tischt das Amber Ale eine gehö­ri­ge Por­ti­on Hop­fen­bit­te­re auf. Im Ver­gleich zum Pale Ale hat es etwas weni­ger Alko­hol und ist etwas bitterer.

Gode­hard

Ein wei­ches Gemüt, wel­ches jedes Jahr im Novem­ber erscheint, wenn die nass­kal­ten Tage des Herbs­tes Ein­zug hal­ten. Gode­hard ist ein hel­ler Dop­pel­bock, der lan­ge rei­fen durf­te und auch für sei­ne wei­te­re Ent­wick­lung ger­ne im Bier­kel­ler ein­ge­la­gert wer­den darf.

Gesel­len­sud

Die ers­te Auf­la­ge wur­de von unse­rem Gesel­len Chris in 2020 als Gesel­len­stück kre­iert und gebraut. Seit dem wird die cre­mi­ge Vier-Mal­zig­keit jeden Herbst mit fri­schen Hop­fen direkt von der Pflan­ze eingebraut.

Mecht­hild

Die Mäch­ti­ge. Kräf­ti­ger Eng­lish Style Bar­ley Wine mit leuch­tend rot­brau­ner Far­be. Neben Mona­te dau­ern­den Rei­fung ist auch die lan­ge Koch­zeit für die­sen Stil typisch. Letz­te­re sorgt für eine Kara­mel­li­sie­rung der Malz­zu­cker die Geschmack und Aro­ma prägt. Eine har­mo­ni­sie­ren­de Hop­fen­bit­te­re run­det das kräf­ti­ge Gesamt­bild ab.

Funk Soul Brewers

Burst Gene­ra­tor

Ein saf­tig fruch­ti­ges IPA das in vie­ler­lei Rich­tun­gen fett ist. Zum einen fett fruch­tig und hop­fig, dann ein fet­tes Mund­ge­fühl durch die Zuga­be von Spe­zi­al­mal­zen und fett ist am Ende auch die Wir­kung. Frisch trin­ken ist hier das obers­te Gebot. Mach nur, das nächs­te kommt gewiss!

Black Czech

Die Kom­bi­na­ti­on aus pech­schwarz und hop­fen­bit­ter muss man erstein­mal wir­ken las­sen. Auf den ers­ten Schluck viel­leicht kan­tig, aber durch geschick­te Kom­bi­na­ti­on der Zuta­ten bekommt die­ses Stout sei­nen eige­nen Groo­ve. Mit Ober­tö­nen von Zitrus und Koriandersamen.

Chop Suey

Whis­ky­fass gereif­tes Impe­ri­al IPA mit ordent­lich Bumms. Neben Unmen­gen an Malz und fruch­ti­gen Hop­fen bekommt das CHop Suey in frisch ent­leer­ten Whis­ky­fäs­sern aus der Ham­mer­schmie­de im Harz sei­nen letz­ten har­ten Schliff.

Rot­schlump

Vor­bild für die­ses Sauer­bier sind die gro­ßen Rot­bie­re aus West­flan­dern. Durch eine teils mehr­jäh­ri­ge Lage­rung im Holz ent­steht mit­tels wil­der Hefen und Milch­säu­re­bak­te­ri­en ein unver­wech­sel­ba­rer Cha­rak­ter. Säu­er­lich & wild! Ein guter Ein­stieg in die Welt der lang­ge­reif­ten Sauer­bie­re. Übri­gens: Die Kul­tu­ren hat Mal­te bereits 2014 ange­züch­tet und schon in Wien für ein „flan­ders red“ genutzt.

Fla­schen­ver­kauf vor Ort

Ein­zel­fla­schen, sor­ten­rei­ne 12er Kar­tons oder „Bun­te Tüten“ für die hei­mi­sche Bier­ver­sor­gung befül­len wir 0,33 Liter Fla­sche. Die­se sind zu unse­ren Öff­nungs­zei­ten erhält­lich. Dar­über hin­aus sind wir zu nor­ma­len Arbeits­zei­ten in der Braue­rei. Wenn das Tor offen ist, kannst du auch ger­ne einkaufen.

Händ­ler

Gas­tro­no­mie-Hil­des­heim:
Ala­za­ni, Immen­gar­ten 48, 31134 Hil­des­heim
AWO, Flug­platz 26, 31134 Hil­des­heim
Bes­tia, Annen­str. 22–24, 31134 Hil­des­heim
Boot­schaft, Hin­den­burg­platz, 31134 Hil­des­heim
Chi­ca­go Bagels, Oster­str. 41, 31141 Hil­des­heim
Hotel Mey­er, Pei­ner Land­str. 185, 31135 Hil­deh­seim
Licht’n’Stein, Rats­kel­ler, Markt 1, 31134 Hil­deh­seim
Man­da­rin, Am Gro­ßen Saat­ner 13, 31141 Hil­des­heim
Mia­ra, Stein­gru­be 19A, 31141 Hil­des­heim
Oster­berg, Lin­nen­kamp 4, 31137 Hil­deh­seim
sorgenfrei.bar, Damm­str. 16, 31134 Hil­des­heim
The­ga Film­pa­last, Teich­str. 20, 31141 Hil­des­heim
Van der Valk, Markt 4, 31134 Hil­des­heim
Zum Mai­gra­fen, Oster­str. 11, 31141 Hildesheim

Ein­zel­han­del-Hil­des­heim:
Ede­ka, Gra­ve­lot­testr. 1, 31134 Hil­des­heim
Ede­ka Kro­ne, Mari­en­bur­ger Platz 20, 31141 Hil­des­heim
Ede­ka Potratz, Him­melst­hü­rer Str. 27, 31139 Hil­des­heim
Ede­ka Wäch­ter, Fran­ken­str. 2b, 31135 Hil­des­heim
Ede­ka Wäch­ter, Schuh­str. 48, 31134 Hil­des­heim
Hit, Rex-Braun-Str. 5–7, 31139 Hil­des­heim
Hol Ab, Baven­s­ted­ter Str. 102, 31135 Hil­des­heim
Hol Ab, Phil­ipp-Reis-Str. 3, 31137 Hil­des­heim
Hol Ab, Sach­sen­ring 41, 31137 Hil­des­heim
Nah­kauf, Mari­en­bur­ger­str. 140, 31134 Hil­des­heim
selins Kiosk, Katha­ri­nen­str. 43, 31135 Hil­des­heim
Tou­rist Infor­ma­ti­on, Rat­haus 15, 31134 Hil­des­heim
Trink­gut, Herbert-Quandt-Str.8, 31135 Hil­des­heim
Rewe Ahlers, Alfel­der-Str 55a, 31139 Hil­des­heim
Rewe Hart­mann, Ernst-Abbe-Str. 2, 31141 Hil­des­heim
Rewe Hen­nigs, Poe­nix­stra­ße 4, 31137 Hil­des­heim
Rewe Hen­nigs, Gale­ria Kauf­hof, Alms­stra­ße 41, 31134 Hil­des­heim
Rewe Kiez­ko, Run­de Wie­se 4, 311337 Hil­des­heim
Rewe Köh­ler, In der Schrat­wan­ne 36, 31141 Hildesheim

Bad Salz­detfurth
Süd­kauf Lan­ge, Lam­me­tal 13–15, 31162 Bad Salz­detfurth
Rewe Övüc, Ahne­pau­le 2, 31162 Bad Salz­detfurth
Ede­ka, Wied­hof 2, 31162 Groß Düngen

Gie­sen
Rewe Har­ting, Vor dem Kam­pe 1, 31180 Giesen

Han­no­ver
Craft Beer Kon­tor, Schlä­ger­str. 17, 30171 Hildesheim

Har­sum
Rewe Cam­mann, Carl-Zeiss-Stra­ße 2, 31177 Harsum

Hol­le
Ede­ka Potratz, Markt­str. 25, 31188 Hol­le
Rewe Kiez­ko, Bin­der­str. 5, 31188 Holle